Suche
  • Lupiter Team

Baustelle Digitalisierung

Die Bauindustrie ist reif für Veränderungen. Das ist sie schon seit einiger Zeit. Große Projekte über alle Anlageklassen hinweg dauern in der Regel 20% länger als geplant und liegen bis zu 80% über dem Budget. Die Produktivität im Baugewerbe ist in einigen Märkten seit den 1990er Jahren sogar zurückgegangen (siehe Statistik); die finanziellen Erträge für Bauunternehmer sind oft relativ niedrig - und volatil.


Digitale Lösungen, die derzeit auf dem Markt sind und die sich in der Entwicklung befinden, könnten die Lösung für viele dieser Probleme sein. Aber die Branche muss erst lernen, sich auf Veränderungen einzustellen...


Digitale Zusammenarbeit und Mobilität


Ein Grund für die schlechte Produktivitätsbilanz der Branche liegt darin, dass sie sich bei der Verwaltung ihrer Prozesse und Leistungen noch immer hauptsächlich auf Papier und Telefon verlässt. Aufgrund der fehlenden Digitalisierung verzögert sich der Informationsaustausch und die Fehleranfälligkeit steigt. Online-Informationsaustausch in Echtzeit ermöglicht Transparenz und Zusammenarbeit, zeitnahe Fortschritte, Qualitätskontrolle und zuverlässige Ergebnisse.


Falsch verwaltete Papierpfade oder vergessene Telefonabsprachen sorgen außerdem routinemäßig für Meinungsverschiedenheiten zwischen Lieferanten und Handwerkern. Egal ob Änderungsaufträge oder Reklamationen, die herkömmlichen Prozesse nehmen einfach mehr Zeit in Anspruch. Die Lösung? Digitale, Cloud-basierte Zusammenarbeit und Mobilität.


Lupiter bietet beispielsweise eine innovative Anwendung die tägliche Prozesse eines Handwerksbetriebs oder Baustofflieferanten optimiert. Die Kommunikation zwischen Baustoffhändler und Handwerker ist fundamental für eine effektive und planmäßige Ausführung von Bauprojekten. Lupiter setzt genau dort an, wo Fehler entstehen und Zeit verschwendet wird. Mit der digitalen Materialbeschaffung kann der Prozess auf wenige Klicks reduziert werden. Mehr zu Lupiter findest du hier.


Das Potenzial für Kosteneinsparungen durch die Implementierung dieser Lösungen ist enorm. Untersuchungen zeigen, dass Bauarbeiter nur etwa 30% ihrer Arbeitszeit für ihre Haupttätigkeit aufwenden. Die restlichen 70% werden für Besorgungen, Materialtransporte, Aufräumarbeiten, die Umgestaltung der Baustelle und die Suche nach Material und Ausrüstung aufgewendet. Durch die Einführung klarerer, digitaler, mobiler Kommunikationslösungen können Handwerker somit mehr Zeit mit der eigentlichen Arbeit verbringen.


Fazit


Die tiefgreifenden Auswirkungen der Digitalisierung werden in der gesamten Baubranche zu spüren sein. Welchen Blickwinkel Sie auch immer einnehmen den Unternehmen bleibt keine andere Wahl, als dieses wichtige Thema anzugehen. Diejenigen Unternehmen, die frühzeitig ihre eigene Digitalisierungsstrategie entwickeln und umsetzen, werden die Gewinner der Digitalisierung in der Baubranche sein.


Die "Baufirmen der Zukunft" werden digitale Werkzeuge wie die Lupiter App einsetzen, um Materialien just in time liefern zu lassen und so die Kosten zu senken und die Zusammenarbeit mit Lieferanten zu optimieren.

Lupeter%20white_edited.png
LINKS
ÜBER UNS

Lupiter GmbH

support@lupiter.com

Rather Str. 25,

40476 Düsseldorf

FOLGE UNS
  • LinkedIn Social Icon
  • Instagram
  • Facebook Social Icon

© Lupiter GmbH 2020. Alle Rechte vorbehalten.